Bauthermografie

Thermographie

Bauthermographie

Die Feststellung von energetischen Defekten sind wichtige Argumente für den Einsatz der Gebäudethermografie. Insbesondere vor dem Hintergrund ständig steigender Energiepreise und dem Thema Energiepass bekommt eine genaue Untersuchung der Bausubstanz hinsichtlich Energieleckagen immer mehr Bedeutung.

Energieverluste durch mangelhaft ausgeführten Wärmeschutz lassen sich schnell, preiswert und exakt über die spektrale Verteilung der temperaturabhängigen Wärmestrahlung diagnostizieren.

Auch gibt ein Wärmebild Aufschluss über das Fachwerk unter einer Fassade, oder über den Verlauf von Wasserleitungen.

Neben dem Aufspüren von Leckagen und den verlegten Leitungen selbst benutzen wir die Thermografiesysteme zur Beurteilung der Fußbodenheizung (oder auch Deckenheizung) in Hinsicht auf eine optimale Wärmeverteilung.

 

Beispiele

  • Nachweis von Installationsfehlern
  • Feststellen von Feuchtigkeitsschäden
  • Sichtbarmachen von Wärmebrücken
  • Lokalisierung von Heizungsrohren
  • Einsatz in historischen Gebäuden
  • Feststellen von verborgenen Bauteilen im Mauerwerk
  • Undichtigkeiten in der Gebäudehülle